Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr






Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl



mdr-tickets

(13) Cello-Romantik
Tickets - Sondershausen, Schloss, Riesensaal

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
15. Juli 2018
17:00 Uhr
Preise
ab 29,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Schloss, Riesensaal
Markt/ Schloss
99706 Sondershausen
Info
Ermäßigungen gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Rentner, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Kinder bis 6 Jahre haben ohne Anspruch auf einen Sitzplatz freien Eintritt und erhalten in diesem Fall kein eigenes Ticket.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferung: no info
(13) Cello-Romantik
(13) Cello-Romantik
RAPHAELA GROMES VIOLONCELLO
JULIAN RIEM KLAVIER

ROBERT SCHUMANN ADAGIO UND ALLEGRO OP. 70
(ARR.: FRIEDRICH GRÜTZMACHER)
FRANZ SCHUBERT SONATE A-MOLL D 821 »ARPEGGIONE«
JOHANNES BRAHMS SECHS LIEDER (ARR.: DAVID GERINGAS)
JOHANNES BRAHMS SONATE NR. 2 D-DUR OP. 99

Um den Cellonachwuchs muss man sich keine Sorgen machen!
Soeben nimmt eine junge Cellistin aus München Kurs auf das
internationale Konzertleben und findet zum Glück Zeit, auf diesem
Weg eine Stippvisite in Sondershausen einzulegen: Raphaela
Gromes ist erst 25 Jahre jung, doch auf dem Konzertpodium
schon seit Langem zu Hause. Ihr viel beachtetes Debüt gab sie
bereits 2005. Seither macht sie nicht allein mit ihrem ungemein
kraftvollen und klangschönen Spiel auf sich aufmerksam, sondern
auch mit einer beeindruckenden Ausstrahlung. Wohltuend
ist, mit welcher Intensität sich Raphaela Gromes – vor allem
im Duo mit Julian Riem – der Kammermusik widmet. Mit bewundernswerter
Einigkeit, fast intuitiv agieren die beiden Musiker
miteinander und übertragen regelmäßig die frische Neugier, mit
der sie sich jedem Werk nähern, auf das begeisterte Publikum.
Anfahrt / Map