Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr





Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl


MDR Konzertbroschüre
mdr-tickets

(18) Intensität
Tickets - Eisenach, Wartburg, Festsaal

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
22. Juli 2017
19:30 Uhr
Preise
von 27,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Wartburg, Festsaal
Auf der Wartburg 1
99817 Eisenach
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Inhaber der Bonuscard Klassik, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Rentner, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Kinder bis 6 Jahre haben ohne Anspruch auf einen Sitzplatz freien Eintritt und erhalten in diesem Fall kein eigenes Ticket.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.

Ermäßigungen an der Abendkasse gelten ausschließlich für Schüler und Studenten.
Lieferung: per Post, Homeprint
(18) Intensität
(18) Intensität
SOPHIE PACINI KLAVIER

FRÉDÉRIC CHOPIN NOCTURNES B-MOLL OP. 9 NR. 1
UND ES-DUR OP. 9 NR. 2 | SCHERZO NR. 2 B-MOLL OP. 31
LUDWIG VAN BEETHOVEN SONATE C-DUR OP. 53
(WALDSTEIN-SONATE)
FRANZ LISZT CONSOLATIONS S172 NOS. 1, 2 UND 3 |
KONZERTPARAPHRASE ÜBER DIE OUVERTÜRE ZUR OPER
»TANNHÄUSER« VON RICHARD WAGNER S442

Nicht der »pastellfarbene Löckchen-Chopin« würde sie interessieren,
sagt Sophie Pacini, sondern dessen kantige, dramatische
und dunkle Seele. 25 Jahre ist die Pianistin mit den deutschitalienischen
Wurzeln erst jung, doch wenn es um ihre Interpretationen
geht, könnten ihre Ansichten kaum reifer sein.
»Du bist wirklich sehr gut!«, hatte ihr Martha Argerich mit auf
den Karriereweg gegeben, der Pacini inzwischen bis ganz an
die Spitze der Pianisten ihrer Generation geführt hat. Frédéric
Chopin ist daran nicht ganz unschuldig, denn ihr Chopin-Spiel
hat in der Tat Ausnahmerang. Auf der Wartburg konfrontiert
sie dessen Werke mit der Klanggewalt seiner Ahnen und Erben:
ein spannungsreicher Spagat zwischen verinnerlichter Virtuosität
und grandiosem Klanggebirge – und ganz nach Pacinis
Geschmack!
Anfahrt / Map