Was ist los in ...








Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Suhl

 Vorverkaufsstelle

 Ticketgalerie
 Hainstraße 1 / Barthels Hof
 04109 Leipzig
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr

mdr-tickets

2. MDR-Kammerkonzert | Debussy, Ravel, König
Tickets - Leipzig, MDR-Studio am Augustusplatz

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
02. November 2018
19:00 Uhr
Preise
ab 21,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
MDR-Studio am Augustusplatz
Augustusplatz 9a
04109 Leipzig
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferung: no info
2. MDR-Kammerkonzert | Debussy, Ravel, König
2. MDR-Kammerkonzert | Debussy, Ravel, König
CLAUDE DEBUSSY
(1862 –1918)
Sonate für Violoncello und Klavier

STEPHAN KÖNIG
(geb. 1963)
»Agapanthe« für Violine, Violoncello und Klavier
– Uraufführung –

MAURICE RAVEL
(1875 –1937)
Trio a-Moll für Klavier, Violine und Violoncello

Vera Hilger, Violine
Norbert Hilger, Violoncello
(Mitglieder des MDR SINFONIEORCHESTERS)
Stephan König, Klavier

Stolze, aber grazile und zerbrechlich-zarte Schmucklilien in leichten Pastellfarben hat Claude Monet in das flirrende Grün und Blau seiner berühmten Seerosenbilder gesetzt – genauso, wie er sie in seinem verwunschenen Garten von Giverny am Rande der Normandie wachsen sah. Auch der Leipziger Jazzmusiker Stephan König ließ sich vom impressionistischen Zauber des Monet’schen Gartens inspirieren. In seinem Trio „Agapanthe“ für Violine, Violoncello und Klavier begibt er sich auf einen „emotionalen Streifzug durch imaginierte französische Gärten“. Gemeinsam mit dem Komponisten unternimmt das Leipziger Hilgerduo diese Hörreise in die üppigen Gärten des französischen Impressionismus. Claude Debussy mit seiner poetischen Cellosonate, mit der er sich in den Wirren des 1. Weltkriegs vor dem französischen Musikerbe verbeugte, besuchen sie dabei ebenso wie Maurice Ravel, dessen heiter-melancholisches Klaviertrio das Entstehungsjahr 1914 ebenfalls nicht vermuten lässt.
Anfahrt / Map