Was ist los in ...

Wahlabonnements 2018 / 2019

28. Musiksommer - Broschüre

MDR Konzertsaison 2018 / 2019

Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Suhl

 Vorverkaufsstelle

 Ticketgalerie
 Hainstraße 1 / Barthels Hof
 04109 Leipzig
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr

mdr-tickets

(27) Variation im Klang
Tickets - Arendsee, Klosterkirche

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
13. Juli 2019
17:00 Uhr
Preise
von 21,00 EUR bis 29,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Klosterkirche
Am See 3
39619 Arendsee
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferung: no info
(27) Variation im Klang
(27) Variation im Klang
ASYA FATEYEVA SAXOPHON
ECKART RUNGE VIOLONCELLO
ANDREAS BOOREGAARD AKKORDEON

WERKE VON
JOHANN SEBASTIAN BACH,
SOFIA GUBAIDULINA UND ASTOR PIAZZOLLA

Spielstätten-Debüt beim MDR-Musiksommer! Erstmals geht es in
diesem Jahr an die Gestade des Arendsees und den nördlichsten
Punkt der »Straße der Romanik«. In die stille Erhabenheit der dortigen
Klosterkirche begibt sich ein Trio mit der so ungewöhnlichen
wie reizvollen Besetzung Saxophon, Violoncello und Akkordeon.
Dass das Saxophon endlich als Mitglied der klassischen Instrumentenfamilie
akzeptiert wird, wünscht sich Asya Fateyeva – und
hat sich in ihrer noch jungen, aber steilen Karriere diesen Wunsch
eigentlich schon erfüllt. Selbst Barock und Saxophon bilden in ihrer
musikalischen Welt keinen Gegensatz. Und so werden auch Bachs
erhabene Goldberg-Variationen ganz selbstverständlich zu einem
Musikwerk, das zwischen den Zeiten changiert, sich offensichtlich
in Gesellschaft von Saxophon und Akkordeon wohl fühlt und ganz
neue klangliche Facetten offenbart.