Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr






Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl



mdr-tickets

(35) Olga Scheps
Tickets - Grimma, Klosterkirche

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
12. August 2018
17:00 Uhr
Preise
von 27,00 EUR bis 39,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Klosterkirche
Klosterstraße 1
04668 Grimma
Info
Ermäßigungen gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Rentner, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Kinder bis 6 Jahre haben ohne Anspruch auf einen Sitzplatz freien Eintritt und erhalten in diesem Fall kein eigenes Ticket.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferung: no info
(35) Olga Scheps
(35) Olga Scheps
WÜRTTEMBERGISCHES KAMMERORCHESTER HEILBRONN
ZOHAR LERNER VIOLINE UND LEITUNG
OLGA SCHEPS KLAVIER

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY SINFONIESATZ H-MOLL
MWV N 10 | CLAUDE DEBUSSY STREICHQUARTETT OP. 10
(FASSUNG FÜR STREICHORCHESTER VON GEORG OYEN)
FRÉDÉRIC CHOPIN 2. KLAVIERKONZERT F-MOLL OP. 21
(FASSUNG FÜR STREICHORCHESTER VON ILAN ROGOFF)

Aus einem Schlaginstrument einen Sänger zu machen, ist definitiv
keine leichte Aufgabe! Aber Olga Scheps gelingt das Kunststück
spielend. Das Klavier sei ja eigentlich nichts anderes als ein
Schlaginstrument, sagt die Pianistin, doch man müsse ihm das
Singen beibringen – vor allem, wenn es um Frédéric Chopin
geht. Zu seinem Werk hat Olga Scheps eine besondere Affinität,
wie in ihren Konzerten immer wieder deutlich zu spüren ist. Sie
versteht es, Chopins feine Gesangslinien voll auszukosten, ohne
je Gefahr zu laufen, ihn mit süßem Kitsch zu überzuckern. Im
Gegenteil: Ihr Chopin darf Kanten haben und in unzähligen Farben
leuchten, darf gewaltig aufbrausen und gleichzeitig in unterschiedlichster
Nuancierung zart schimmern. Chopins 2. Klavierkonzert
krönt ein Programm, das drei Komponisten auf dem
Weg zur reifen Meisterschaft präsentiert.
Anfahrt / Map