Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr

MDR Konzertbroschüre


Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl


MDR Musiksommer
mdr-tickets

Concerto da Camera
Tickets - Magdeburg, Johanniskirche

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
09. September 2017
17:00 Uhr
Preise
von 24,00 EUR bis 28,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Johanniskirche
Johannisbergstraße 1
39104 Magdeburg
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.

Ermäßigungen an der Abendkasse ausschließlich für Schüler und Studenten.
Lieferung: per Post, Homeprint
Concerto da Camera
Concerto da Camera
Antonín Dvorák (1841–1904) - Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22
Bohuslav Martinu (1890 –1959) - Concerto da camera H 285
Franz Schubert (1797–1828) - Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125

KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG
MITGLIEDER DES
MDR SINFONIEORCHESTERS
ANTJE WEITHAAS - VIOLINE UND LEITUNG

Da ist im wahrsten Sinne Sympathie mit im Spiel! Und das hört
man auch, denn immer, wenn Antje Weithaas und die Kammersymphonie
Leipzig aufeinandertreffen, liegt dieses gewisse Etwas
in der Luft und man spürt, wie der Funke überspringt. Kein
Wunder, denn es treibt beide – das seit zehn Jahren bestehende
Kammerorchester und die Ausnahmegeigerin – der gemeinsame
Wunsch an, in die Tiefe zu dringen und am offenen Herzen
der Musik zu operieren. Den Geist der Kammermusik auch in sinfonischen
Werken aufzudecken, ist ihre gemeinsame Leidenschaft.
Eine luftig-leichte Dvoráksche Streicherserenade oder die frische
Virtuosität der 2. Sinfonie von Schubert werden dabei glasklar
durchleuchtet und temperamentvoll zelebriert.
Anfahrt / Map