Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr





Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl


MDR Konzertbroschüre
mdr-tickets

Hauschka - Max Richter
Tickets - Dresden, Festspielhaus Hellerau

alle Termine dieses Events
Wann
Donnerstag, den
15. Juni 2017
20:00 Uhr
Preise
ab 29,00 EUR
Wo
Festspielhaus Hellerau
Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Inhaber der Bonuscard Klassik, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.

Ermäßigungen an der Abendkasse ausschließlich für Schüler und Studenten.
Lieferung: per Post, Homeprint
Hauschka - Max Richter
Hauschka - Max Richter
MDR SINFONIEORCHESTER
Kristjan Järvi | Dirigent

Werke von Hauschka und Max Richter

Das MDR SINFONIEORCHESTER hat unter der Leitung seines Chefdirigenten Kristjan Järvi einen ganz aktuellen Bereich der Orchestermusik für sich entdeckt und sich mit an die Spitze der Entwicklung neuen Repertoires gestellt: Im Konzert stehen Werke von Hauschka und Max Richter stellvertretend für das Schaffen einer ganzen Komponistengeneration, die eine von Elektronik, Klassik, Minimalismus, Ambient, Avantgarde und Elektronik inspirierte neue Musik kreieren und damit eine breite Zuhörerschaft erobern. Die Offenheit dieser Komponisten reicht hinüber zu verschiedenen anderen Kunstgattungen wie Film, Tanz, Bildende Kunst und so liegt es nahe, eine Verbindung der Musik mit visuellen Elementen zu suchen. Die Visualisierung dieses Konzertes ist das Ergebnis einer ersten Zusammenarbeit zwischen Burg Giebichenstein und dem MDR.
Infos zur Spielstätte - Festspielhaus Hellerau Dresden
Festspielhaus Hellerau Dresden
1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow erbaut. Es schaut auf eine lange, traditionsreiche und historisch turbulente Geschichte zurück. Heute ist es vollständig restauriert und wieder in Betrieb genommen. Das Festspielhaus ist Heimstätte für das Europäische Zentrum der Künste Hellerau. Außerdem nutzen sowohl die Forsythe Company, als auch das Tanztheater Derevo das Festspielhaus als Aufführungstätte. Unter der künstlerischen Leitung von Dieter Jaenicke knüpft HELLERAU nun an die Glanzzeit der ehemaligen Festspiele an. Immer mehr entwickelt sich der Ort wieder zu einem der wichtigsten Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und Europa. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf zeitgenössischem Tanz und zeitgenössischer Musik, aber auch moderne Theaterformen und die zeitgenössische bildende Kunst haben hier eine Bühne - HELLERAU ist erneut "Laboratorium der Moderne." (Foto: wikipedia.de)
Anfahrt / Map