Was ist los in ...

 

Vorverkaufsstelle

Ticketgalerie
Hainstraße 1 / Barthels Hof
04109 Leipzig
Öffnungszeiten:
Mo-Fr        10:00 - 20:00 Uhr
Samstag  10:00 - 18:00 Uhr

 MDR-Tickethotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 99
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr        08:00 - 19:30 Uhr
 Samstag  10:00 - 18:00 Uhr
 Sonntag   10:00 - 15:00 Uhr

 MDR-Abohotline

 Tickethotline: 0341 94 67 66 88
 Öffnungszeiten:
 Mo-Fr       09:00 - 17:00 Uhr






Reiheins

Matineekonzerte

Würfelspiele

Zauber der Musik in Erfurt

Zauber der Musik in Leipzig

Zauber der Musik in Magdeburg

Zauber der Musik in Suhl



mdr-tickets

Seelenvergessen
Tickets - Dresden, Annenkirche

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
04. März 2018
17:00 Uhr
Preise
von 12,00 EUR bis 22,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Annenkirche
Annenstraße 15
01067 Dresden
Info
Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferung: no info
Seelenvergessen
Seelenvergessen
Peter Cornelius (1824 –1874) »Seele, vergiss sie nicht«
Edward Elgar (1857–1934) »Lux aeterna«
Gustav Mahler (1860 –1911) »Ich bin der Welt abhanden gekommen«
sowie weitere Werke

An der Schwelle vom Leben zum Tod – dorthin, wo das menschliche
Dasein sein letztes Geheimnis birgt, geht die musikalische Seelenwanderschaft.
»Seele, vergiss sie nicht, Seele, vergiss nicht die
Toten!«, lautet Christian Friedrich Hebbels Mahnung an die
Lebenden. Sie sollen den Verstorbenen in der Erinnerung ein ewiges
Leben bewahren. Berührende Worte, die Peter Cornelius 1872 in
mindestens ein ebenso eindrückliches und zart schwebendes Klanggewand
hüllte. Gemeinsam mit Jörn Hinnerk Andresen stellt der
MDR RUNDFUNKCHOR das hochromantische Werk in den Mittelpunkt
eines nuancenreichen Programms, das die Wege der Seele
ergründet. Am Detail zu feilen, jeder intonatorischen Feinheit seine
vollste Aufmerksamkeit zu widmen und so jedem musikalischen
Zeitalter seine ureigene Farbe zu geben, versteht der Chordirektor
des Sächsischen Staatsopernchores Dresden wie kaum ein anderer.
Anfahrt / Map